Toller Erfolg auf NRW-Ebene

NRW_Hanna_Anna-Lena

Am Sonntag, den 02.06.19, ging es für Anna-Lena, Hanna, Julian und Karl zum 2. NRW Doppelranglistenturnier nach Wuppertal. Anna-Lena und Hanna hatten sich für das Doppel U15, Julian und Karl für das Doppel U13 qualifiziert. Anna-Lena konnte mit Gonzalo Saboya Guerra vom Kölner FC BG im Mixed U15 nachrücken. 

In ihrem ersten Spiel mussten Anna-Lena und Gonzalo direkt gegen die an 5 gesetzte Paarung Luna Marquordt und Vin Assmus aus Niedersachsen antreten, welches die beiden in zwei Sätzen zu 18 und zu 19 für sich entscheiden konnten.

Nach diesem gelungenen Auftakt, ging es weiter gegen Phillip Volovnik vom TSV Heimaterde MH und Sophie Heidebrecht vom PSV Gelsenkirchen Buer, die den Setzplatz 4 innehatten. Hier zeigte sich die Klasse einer Sophie Heidebrecht, Anna-Lena und Gonzalo mussten den ersten Satz zu 9 abgeben, kämpften sich aber dann im zweiten Satz bis auf beachtliche 16 Punkte an ihre Gegner heran.

Im dritten Spiel bekamen es die beiden dann mit dem Duo Lina Sigge und Noah Akmann vom BC Phönix Hövelhof zu tun, welches dann leider knapp in 2 Sätzen mit 21:19 und 21:18 verloren wurde.

Im 4. und letzten Mixed um Platz 7, kam es zum Duell mit Theresa Laube und Pierre Brockmann, den beiden Vereinskameraden von Gonzalo. Hier hatten Anna-Lena und Gonzalo aber nach zwei Sätzen deutlich die Nase vorn, konnten diese jeweils mit 21:14 für sich entscheiden und belegten somit am Schluss einen respektablen 7. Platz.

Im ersten Spiel von Anna-Lena und Hanna im Doppel gegen Elena Koch und Elisa Richter vom Krefelder BC gingen sie mit 21:7 und 21:5 als souveräne Gewinnerinnen vom Feld.

Das 2. Match gegen Christina Held vom 1. BC Beul und Yuliani Keil aus Rheinbach verlangte den beiden dann doch schon etwas mehr ab, wurde aber gefahrlos mit 21:14 und 21:14 gewonnen.

Dann kam es zum Duell gegen die von uns und der Turnierleitung favorisierte Paarung aus Niedersachsen, Luna Marquordt und Ida Scharsitzke, Setzplatz 1. Nach einem doch zu unser aller Überraschung deutlichen ersten Satzgewinn, musste Marc nach dem 2. Satz, den die beiden genau so deutlich verloren hatten, sein ganzes Trainergeschick einsetzen. Im dritten Satz lieferten sich die 4 ein hochklassiges Spiel, welches am Ende mit einem 21:19 für uns endete. 

Zum Schluss war Finale angesagt. Hier ging es gegen Yuliana Keil vom BC Rheinbach und Julia Lüttgen vom Kölner FC BG.  Der erste Satz musste recht schnell zu 10 verloren gegeben werden, im 2. Satz konnten Anna-Lena und Hanna trotz schwindender Kräfte noch beachtliche 18 Punkte für sich verbuchen. Am Schluss war es dann leider doch eine Niederlage, und somit der 2. Platz! 

Die Sensation war perfekt, Setzplatz 1 mit 21:10, 10:21 und 21:19 um den Einzug ins Finale gebracht und mindestens den 2. Platz auf dem Treppchen gesichert.

Für Julian und Karl ging es im ersten Spiel gegen die gesetzte Paarung Saur / Thottungal (Verl/Hövelhof). Die Niederlage mit 14:21 und 10:21 kam daher nicht überraschend.

Umso überraschender war vor allem in der Höher der folgende 21:3 und 21:3 Erfolg gegen Deckers / Pietrusky (STC Solingen).

Anschließend ging es wie bereits vor zwei Wochen beim Verbands-Ranglistenturnier gegen Betche / Franke (BC Rheinbach). Leider mussten Julian und Karl hier beim 14:21 und 17:21 erneut den Gegnern zum Sieg gratulieren.

Im letzten Spiel steigerten sich die beiden nah verlorenen ersten Satz (20:22) von Satz zu Satz und konnten das Spiel noch mit 21:16 und 21:9 für sich entscheiden.

Bei ihrem ersten Auftreten auf NRW-Ebene ist der abschließende 11. Platz ein sehr respektables Ergebnis.